​Ernährung ​zum Abnehmen: Mit leckeren ​Rezepten schnell Fett verbrennen

​Deine ​Ernährung ​zum Abnehmen ist der wichtigste Faktor ​auf dem Weg zur Wunschfigur. Der Schlüssel zum Erfolg sind fettverbrennende Lebensmittel. ​Sich immer satt essen und trotzdem abnehmen. Das funktioniert tatsächlich!

​Die Ziele deiner Ernährungsumstellung sollten klar definiert sein. Abnehmen ohne Hunger und dein Essen sollte schmecken. Verlust von Körperfett bei Aufrechterhaltung der Muskulatur. Schnell und gesund abnehmen ohne späteren Jo-Jo-Effekt.

​Ernährungsplan Abnehmen

​Ernährungsplan Abnehmen

Ein Ernährungsplan hilft ungemein beim Abnehmen.

​Bei einer Ernährungsumstellung unterstützt Dich das Dokumentieren deiner Mahlzeiten.

​Ein einfacher Plan reicht in der Regel vollkommen aus.

Fettverbrennung anregen

​Fettverbrennung anregen ​

Deine Fettverbrennung kannst Du leicht mit der richtigen Ernährung anregen.

Wichtig sind die Verteilung der Makronährstoffe Protein, Fette und Kohlenhydrate.

​Besonders proteinreiche Mahlzeiten beschleunigen deinen Stoffwechsel.

Heißhunger stoppen

​Heißhunger stoppen

Deinen Heißhunger zu stoppen ist gar nicht so schwer!

Wie? Essen :-) Aber das Richtige.

Der Hauptgrund für übermäßigen Hunger ist Unterzuckerung.

Die Ursache dafür ist Hunger.

Beim Abnehmen ohne zu hungern kommt es erst gar nicht zu Fressattacken.

​Ernährung zum Abnehmen - 13 Tipps

  1. Kaloriendefizit herstellen. Das bedeutet, dass du weniger Kalorien zu Dir nimmst als dein Körper verbraucht. Dazu sollte man eigentlich seinen genauen Kalorienbedarf kennen. Tut aber keiner! Zu viele Faktoren bestimmen deinen Bedarf an Kalorien und dieser verändert sich auch noch regelmäßig.

    Wie also geht`s? Durch Annäherung an den Wert der negativen Energiebilanz. Mit den richtigen Nähr- und Vitalstoffen und der richtigen Makronährstoffverteilung bist Du schnell am Ziel.

  2. Kalorien sind keine Nährstoffe. Du kannst deinen Energiebedarf decken und trotzdem hungrig bleiben. Eine Mahlzeit mit vor allem einfachen Kohlenhydraten, Fett und Zucker macht nicht lange satt! Lebensmittel mit genügend Protein und gesunden Fetten brauchst Du in kleineren Mengen und bist trotzdem viel länger satt.

  3. Zucker meiden. Zucker hat nicht nur viele Kalorien, er lässt auch deinen Insulinspiegel in die Höhe schießen. Was passiert dann? Deine Fettverbrennung wird gestoppt. Und danach fällt dein Insulinspiegel rapide ab was Heißhunger zur Folge hat.

  4. Hunger vermeiden. Du solltest alle 3 bis 4 Stunden etwas essen. Deine Stoffwechselrate ist 2 bis 3 Stunden nach einer Mahlzeit am höchsten. Danach fällt sie wieder ab. Ein schnellerer Stoffwechsel verbrennt mehr Fett. Bist Du nicht wirklich hungrig reicht auch ein Eiweißshake.

  5. Mit jeder Mahlzeit ausreichend Protein. Proteine haben den größten thermogenetischen Effekt. Sie sind ein natürlicher Fettkiller.

  6. Konsumiere gesunde Fette. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind wichtig für deine Testosteronproduktion. Testosteron macht stark und verbrennt Fett.

  7. Vermeide leere Kohlenhydrate. Weißbrot, weißer Reis und helle Nudeln enthalten viel Energie bei zu wenig Nährstoffen. Außerdem sind sie ballaststoffarm. Dein Blutzucker steigt nach dem Verzehr zu schnell an. 

  8. Die richtige Nährstoffverteilung. Low Carb, High Carb? Wir haben 3 Makronährstoffe, nicht nur Kohlenhydrate. Das richtige Verhältnis zueinander aktiviert den Stoffwechsel maximal. Ich habe selbst 52 Kilo in 6 Monaten abgenommen. Meine Nährstoffverteilung war in etwa 50% Protein, 25% Fette und 25% Kohlenhydrate.

  9. Vitamine und Mineralstoffe. Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und das Vitamin B6 erhöhen die Eigenproduktion von Wachstumshormonen. Dieses Hormon ist der beste Fettkiller überhaupt.

    Fehlt zum Beispiel das Vitamin B6 sinkt die Eigensekretion um 50%. Man kann sich so auch gut vorstellen warum eine einseitige Diät (Mangelernährung) nicht vorteilhaft ist. Wichtige Stoffe zum schnell abnehmen fehlen einfach.

  10. Iss viel Obst und Gemüse. Viele Obst- und Gemüsesorten versetzen deinen Körper in einen negativen Kalorienzustand! Der Verzehr dieser Gemüse führt dazu, dass Sie mehr Kalorien verbrennen, als sie Ihnen liefern.

  11. Würz dein Essen scharf. Chilli, Pfeffer und andere scharfe Gewürze erhöhen etwas deine Körpertemperatur. Damit steigt dein Kalorienverbrauch. Zusätzlich wird die Produktion von fettverbrennenden Hormonen angeregt.

  12. Verwende nur wenig Salz.  Salz bindet Wasser in deinem Körper. Etwa 20 Prozent Wasser sind alleine im Fettgewebe enthalten.

  13. Trinke wenig Alkohol. Alkohol verlangsamt deinen Fettstoffwechsel enorm.

Impressum     Datenschutz     Disclaimer     Kontakt